GASTRO das Fachmagazin 5/19


Liebe Leserinnen, liebe Leser!

So gut wie fix, scheint die neue Regelung zum Kontingent für Saisonier- Arbeitsplätze zu sein. Die anhaltende Kritik der Sparte Tourismus an der bisherigen Saisonnier-Regelung des Bundes hat sich bezahlt gemacht, denn nach intensiven Verhandlungen ist es gelungen, gemeinsam mit dem Sozialministerium und in Abstimmung mit dem Tourismusministerium ein neues Modell der Saisonnier-Verordnung auf den Weg zu bringen. Die neue Regelung gilt für drei Jahre, ist flexibel und berücksichtigt saisonale Schwankungen. Das österreichweite Ganzjahreskontingent wurde um 15 Prozent auf 1.263 Personen erhöht. Neu ist auch, dass man bei der Festlegung der Kontingente nicht mehr auf den Monatsstichtag abzielt, sondern auf den Jahresstichtag. Zudem bringe die Regelung auch eine gewisse Brandbreite mit sich. Die Anzahl der anrechenbaren Bewilligungen kann um bis zu 20 Prozent höher sein als die Kontingentzahl. „Dieses Ganzjahreskontingent bringt für unsere Betriebe die dringend notwendige Planungssicherheit“, so Bundesspartenobfrau Petra Nocker-Schwarzenbacher. Der Verordnungsentwurf für das Saisonier-Kontingent befindet sich seit vergangener Woche in Begutachtung und es ist zu hoffen, dass er durchgeht. Denn die Sommersaison steht vor der Türe und in der Gastronomie werden händeringend Mitarbeiter gesucht. Diese sind in der Outdoorsaison noch mehr gefordert, denn das zusätzliche Service im Freien kostet Energie und Zeit – auch wenn draußen manchmal der Grillmeister in Aktion ist und damit das Service entlastet wird.

Womit wir schon bei einem unserer wichtigsten Themen in diesem Heft sind – dem Grillen. Wie grillt man denn jetzt was, welches Öl ist das Richtige und vor allem: wie soll das Grillgut beschaffen sein? Es muss ja auch nicht immer nur Fleisch sein! Alles rund ums Grillen lesen Sie ab Seite 22 und ja: auch beim Grillen ist Bio ein Thema.

Nicht nur für die gesundheitsbewussten Genießer gehört Gemüse immer auf den Grillteller, ein grüner Exkurs kann daher nicht schaden und ergänzend dazu haben wir zum Thema „essbare Wildpflanzen“ eine Expertin befragt. Wir haben aber auch einen Blick auf das Essig und Öl Sortiment geworfen, denn Salate spielen nicht nur beim Grillen eine wichtige Rolle, sondern sind in der warmen Jahreszeit überhaupt sehr beliebt.

Was gehört fast zwingend zu einem gelungenen Grillevent – genau: das Bier. Dazu haben wir uns Selbstzapflösungen angesehen, die allerdings nicht nur auf das Bier beschränkt sind und mit modernsten Bezahlmöglichkeiten aufwarten. Wir haben aber auch einen Blick auf das neueste Mineralwassersortiment geworfen, denn das gilt bei Gastronomen als Umsatzbringer schlechthin. Ein Tipp: der Geschmack wird dabei immer wichtiger und kommt von fruchtig bis pfeffrig in allen Varianten daher.

Wer seine Gäste mit den aktuellsten Szenedrinks verwöhnen möchte, geht auf Seite 64, um sich dort kreative Ideen zu holen. Was im Sommer bei der alkoholfreien Schiene der Drinks zu erwarten ist, lesen Sie in unserer nächsten Ausgabe.

Gönnen Sie sich eine Pause, nehmen Sie das aktuelle Heft zur Hand und lesen Sie Wichtiges aus der Branche – zum Beispiel, wie ein rechtlich einwandfreies Impressum auszusehen hat. Bleiben Sie mit uns am Ball – wir machen das bessere Fachmagazin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.