GASTRO das Fachmagazin 12/19

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Es weihnachtet! Überall duftet es nach Vanille, Kuchen und Keksen. Nicht nur in Bäckereien, Konditoreien und in der Gastronomie ist das zu spüren, aber hier besonders. Küchenchefs und Pâtissiers überbieten sich darin, festliche Gebilde zu kreieren und möglichst etwas ganz Neues zu zaubern. Gut so, denn Innovatives lockt Gäste in die Gaststube, aber lasst uns dabei doch auch das Traditionelle nicht aus den Augen verlieren. Denn Omas Kekse, ihr Pignolikipferl oder ganz klassische Strudelvarianten waren immer schon Fixstarter auf dem Festtagstisch und finden auch in der modernen Küche immer Anklang.

Wer diese Tradition nicht nur erhalten, sondern perfektioniert hat, ist die ehemalige k.u.k. Hoflieferant-Konditorei Sluka in der Wiener Innenstadt. Deren einst kaiserliche Kreationen werden noch heute nach Originalrezepten hergestellt, tauchen Sie mit uns im Blattinneren in einige der kaiserlichen Geheimnisse ein. Fast geheim sind auch die Keksrezepte von Spitzenkoch Hans Wöls, die er aber für GASTRO exklusiv verraten hat und diese in weiterer Folge dann bei Kochseminaren inklusive weiterer Tipps gerne weitergibt.

Zur Adventzeit gehören nicht nur Kekserl & Co, nein, das Süße möchte auch einen passenden flüssigen Begleiter haben. Aus diesem Grund haben wir uns angesehen, was denn in diesem Jahr so an heißen Drinks auf dem Markt ist. So viel sei schon einmal verraten: der Ingwer hat seinen Zenit noch lange nicht erreicht. Wer dagegen die kühle Schiene mag, holt sich Inputs und Tipps bei unserem Bericht zum Champagner.

Was man mit Konfitüre und Honig so alles zaubern kann, lesen Sie in unserem diesbezüglichen Themenbereich und auch, was guter Honig mit der Kaiserstadt Bad Ischl zu tun hat.

Leider gehört zur festlichen Zeit nicht nur der Genuss, sondern auch die Abrechnung. Das Zahlenspiel kann manchmal schon einigermaßen anstrengend sein und da ist es gut, auf eine Software zurückgreifen zu können, welche die Abrechnung nicht nur erleichtert, sondern Fehlerquellen fast vollständig ausschließt. Wie Buchhaltung fast zum Kinderspiel wird, lesen Sie in unserem Bericht. Dass Nachhaltigkeit in allen Bereichen zum Erfolg wird, wissen mittlerweile alle, und einige Unternehmen setzten dieses Thema gezielt als Service für Ihre Kunden mit Green- Investments ein. Wie das in der Praxis funktioniert, haben wir uns ebenfalls angesehen.

Sonst bleibt uns nur, Danke zu sagen für Ihre Treue im heurigen Jahr und Ihre Inputs, die uns immer wieder erreichen. Nur durch einen aktiven Gedankenaustausch können wir wissen, welche Themen Ihnen als Gastronom auf der Seele brennen. Um uns diesen in weiterer Folge dann anzunehmen. Das tun wir gerne, in dem Wissen, dass Ihre Zufriedenheit auch unsere ist. Ach ja, wie das mit dem absoluten Rauchverbot in der Gastronomie ist und welche Wirte bereits kräftige Einbußen haben, das schauen wir uns im nächsten Jahr an. Wir bleiben dran, seien Sie dessen sicher!

Jetzt aber entlassen wir Sie in die Feiertage und wünschen Ihnen dafür viele Gäste und einen erfolgreichen Jahresabschluss. Starten Sie gut ins Neue Jahr! Mit GASTRO immer bestens informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.